Ich habe in meiner Praxis als Partnervermittlerin
oftmals gehört, dass die Menschen die zu mir kamen, aus Zeitmangel keine Partner/in
finden konnten, und das ist sehr, sehr bedauerlich.

Ich möchte mal sagen, dass wir etwas falsch
machen, wenn wir für das schönste im Leben keine Zeit haben. Das normale Maß
sollte lauten:

Ein Drittel besteht aus Arbeit, ein Drittel
aus Schlaf, und ein Drittel sollten wir uns der Freizeit widmen, denn das halte
ich für gesund, und angemessen.

Wenn das aus dem Gleichgewicht fällt, werden wir krank unleidlich, und unzufrieden.
Womit wir dabei wären, was wir sicherlich nicht wollen, ergo sollten wir was
ändern, um wieder ausgeglichener, fröhlicher und gesunder zu werden.

Sicherlich können wir bei acht Stunden Arbeit
täglich, wesentlich effektiver und konzentrierter arbeiten, als wenn wir nur
noch arbeiten, und für nichts anderes mehr Zeit, Gedanken, und Kraft haben. Der Arbeit werden wir auch überdrüssig, wenn
uns dabei alles zu viel wird, wir werden nervös, und auch unzufrieden mit
unserer Leistung, gerade weil auch die Konzentration daraufhin verloren geht.
Wir werden eventuell sehr nervös, manchmal auch ungerecht, und das überträgt
sich auch auf unsere Kollegen.

Diese Stimmung nehmen wir dann auch mit nachhause,
haben kaum noch Lust etwas Gutes zu essen, geschweige denn es zuzubereiten,
legen uns vor die Glotze, und frönen unserer eigenen Unzufriedenheit. Das raubt
uns wiederum den Schlaf, erzeugt auch Alpträume, und am nächsten Morgen wachen
wir gerädert auf, um wieder in gleichem Trott weiter zu arbeiten, und mit
unserem Leben zu verfahren. Ja, das ist ein verfahrenes leben!

Sicherlich kann man sich ein Stündchen nach
getaner Arbeit ausruhen, dann etwas Gutes essen, und sich dann der Freizeit
widmen. Wobei ich Euch allen viele liebe Freunde wünsche, mit denen Ihr diese
teilen könnt.

Ein bisschen Sport, ein bisschen Kino, ein bisschen
Theater, ab und zu ausgehen, radeln, in
die Sauna oder zum Schwimmen gehen, etwas schreiben, oder jemandem schreiben,
ab und zu ein Telefonat führen, Nachrichten hören und sehen, oder auch einen
schönen Film oder einen anderen Beitrag im Fernsehen, ganz gezielt
aussuchen. Einkaufen gehen, und was
Schönes kochen- Freunde einladen, was basteln, und so weiter….

Aber ein Ziel sollten wir uns stecken, um
einen Partner fürs Leben zu finden: Einmal in der Woche sollten wir ausgehen,
oder uns in einen Tanzkurs anmelden, uns
irgendwo in einem schönen Bistro einfach an der Theke zu anderen Menschen dazu
gesellen. Wir wollen erstmal Freunde
finden, dann die Freundschaft knüpfen, fröhlich und ungezwungen sein, und uns
ruhig auch mal in die Disco wagen.

Viel Spaß dabei an nächsten Wochenende-
wünscht Euch ganz herzlich Eure Peggy

www.hedwig-herrath-beckmann.com

www.amazon.de

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0