Wer sich nicht zeigt, den nimmt man auch nicht
wahr, wie denn auch, denn man sieht Ihn ja Nirgendwo….

Also: nun wird sich fein gemacht, und dann ab
die Post, einfach mal einen Bummel machen, und zur

Feierabendrunde die nächste Brasserie
ansteuern. Natürlich setzen wir unser schönstes, und strahlendstes Lächeln auf,
und beginnen sogleich zu flirten. Achtet
dabei bitte nicht darauf, ob Euch jemand gefällt oder nicht, denn ein jeder
Mensch hat Euer Lächeln verdient.

Hierzu eine kleine Anekdote aus meinem Nähkästchen:
ich war zu Besuch bei einer Freundin, und wollte eigentlich bereits ins Bett
gehen, um für den nächsten Tag ausgeruht zu sein, doch es kam anders. Meine Freundin
erwartete noch Besuch von ihrem Freund zu später Stunde, und er sollte eine neue
Bekanntschaft für mich mitbringen. Natürlich war ich gespannt, wer da nun
kommen würde, und als es so weit war, und wir einander vorgestellt wurden, war
ich zunächst schockiert, wie „er“ aussah.
Ich zischte meiner Freundin zu: sag mal spinnst Du? Ich leide doch nicht an Geschmacksverirrung!

Dafür wurde ich dann zunächst von ihr nur
belächelt. Es stellte sich heraus, das genau dieser Mann sehr unterhaltsam war,
und ganz besonders liebenswert, was mich dazu veranlasste, die ganze Nacht mit
ihm rum zu albern, woraufhin er mich am nächsten Tag zum Essen einlud. Wir landeten bei einem guten Italiener, und
aßen Scampis und Pasta, und verliebten uns unsterblich ineinander. Dreizehn Jahre
blieben wir zusammen, bis jeder von uns seine eigenen Wege ging, aber wir sind
noch heute die besten Freunde, und haben uns nach wie vor sehr lieb.

Ich will damit nur sagen, dass Vorurteile uns
auch an der Liebe hindern können, und
wir deshalb sehr achtsam mit jeder Bekanntschaft umgehen sollten, denn wir wissen nie im Vorraus, was unser Herz
mit uns und unserem Gegenüber macht.

Ich denke immer, dass das Wort Freundschaft
auch sehr viel mit Freundlichkeit zu tun hat, und deshalb sollten wir uns stets
in Freundlichkeit üben.

Wer will sich schon gerne mit jemandem der
unfreundlich ist unterhalten, wer will schon jemand unfreundlichen für sich
gewinnen??? Ich nicht, und wie geht es Euch bei dem Gedanken??

Wer Freunde gewinnt, gewinnt auch dessen Freundeskreis,
und so erweitern sich die Kreise, und die Möglichkeit, dass genau in diesem Kreise
jemand dabei ist, bei dem es auf Gegenseitigkeit funkt.

Freundschaft ist eines der kostbarsten Güter
die wir in unserem Leben gewinnen können, denn sie erfüllt uns mit Freude, und bewahrt
uns vor der Einsamkeit, und so kommen wir schon wieder unserer großen Liebe
einen Schritt näher.

Von ganzem Herzen eure Peggy

www.hedwig-herrath-beckmann.com

www.amazon.de

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0