Viele Menschen sind
sich ihrer Verlustangst nicht bewusst, und projizieren sie jedes Mal wenn sie
Jemanden kennen lernen, auf den Menschen, der sich ihnen nähert. Dadurch wird
einer echten, ehrlichen Partnerschaft,
der Boden entzogen, auf dem sie wachsen würde, gäbe es die Verlustangst nicht.

Aber, um dieser Angst
auf die Schliche zu kommen, muss man sich erst einmal bewusst machen, unter
welchem Verlust man als Kind, oder auch als erwachsener Mensch, so sehr gelitten
hat, dass sie uns noch heute an einer aufrichtigen Bindung behindern kann.

Wir müssen Es- Sie-
oder Ihn-, sehr geliebt haben, dass uns der Verlust bis heute noch etwas
anhaben kann.

Bei Einem war es die
Mutter, bei einem Andern der Vater, ein Geschwisterchen, ein/e Cousin/e, ein/e
Freund/in, oder ein Spielzeug, eine Tante, ein Onkel, ein/e Nachbar/in, die
Heimat, Mann, oder Frau, ein Kind, ein Tier,,,,,,u.s.w.

Hier gibt es keine
Grenzen, denn es kann alles Mögliche sein, was wir sehr vermissen, und was uns
bis heute gefangen hält.

Leider geraten einige
Menschen dann in solch starke Eifersucht, dass diese nicht auszuhalten ist,
oder sie entwickeln einen Kontrollzwang, Herrschsucht, und Besitzanspruch, oder
alles zusammen, die das Leben des Anderen dann unerträglich machen können. Aber
leider geschieht das dann so unbewusst, dass diese aus diesem Verhaltensmuster
nicht allein heraus finden

können, sodass dann
selbst die Einsicht in das Fehlverhalten fehlt. Sie werden beratungsresistent,
und vielleicht sogar therapieresistent, wobei sie dann völlig verwundert sind,
dass sie irgendwann verlassen werden, weil ihr/e Partner/in, dieses so nicht
mehr ertragen können.

Alles und Jedes wird
kontrolliert, und es kann sogar soweit, dass einem die Minuten vorgehalten
werden, die man sich außer Haus befand. Jedes Telefonat wird zerhackstückt, und
hinter jeder selbstständigen Bewegung lauert der Feind.

Liebe Leute, dass hat
dringenden Therapiebedarf, und hat nichts mit guter Partnerschaft zu tun,
höchstens mit einem Gefängnis, wo es keine freie Entfaltung mehr gibt.

Diese Menschen merken
es auch nicht, dass sie uns selbst mit ihrem eigenen Verhalten verjagen, und
wundern sich dann noch, wenn sie plötzlich allein dastehen.

Wenn die Liebe sehr
groß ist, übersteht sie auch die Therapiezeit, und kann dann einem glücklichen
Zusammenleben entgegensehen, doch wenn der Gegenpart keine Therapie machen will,
bleibt uns nur noch zu gehen übrig, wenn wir wieder frei atmen wollen. Wir
suchen das Glück, und kein Unglück, und genau deshalb installieren wir uns eine
kostenlose Flirtline oder eine App, und suchen unser Glück, denn von Nichts
kommt Nichts….

Und nun wie immer toi
toi toi, von ganzem Herzen Eure Peggy

www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0