Wenn wir uns verlieben,
verschenken wir auch unser Vertrauen an die Person, in die wir uns verliebt
haben. Sie kann dieses auf- oder aber auch ab bauen. Baut sie es auf, können
wir uns glücklich und ohne Vorbehalte darauf einlassen, bis wir eine gründliche
Enttäuschung erleben.

Dann wird unser Herz
dermaßen schwer, dass wir furchtbar traurig, oder gar zornig werden. Wir werden
misstrauisch, und unsere Offenheit wird sehr geschwächt.

Das ist ja auch
soweit gut, und in Ordnung, doch müssen wir zunächst unsere Wut unter Kontrolle
bringen, um nicht übers Ziel hinaus zu schießen, und den Anderen zusätzlich
verletzen, denn dass ist nicht der Sinn der Sache. Es geht vielmehr darum, ob
er / sie es uns wert ist über den Fehler den er/ sie begangen hat zu diskutieren,
oder wir lieber gleich die Flinte ins Korn werfen.

Wir müssen uns aber
stets die Tatsache vor Augen führen, dass kein Mensch vollkommen ist, und auch
wir nicht immer alles richtig machen können.

Wie gesagt, unsere Reaktion
hängt davon ab, wie viel dieser Mensch uns bedeutet. Je mehr wir ihn lieben,
desto mehr trifft es uns, und umso härter wird unsere Reaktion ausfallen, die
dann auch gut und gerne mal sehr ungerecht werden kann.

Wir sollten uns ein
wenig Zeit nehmen, und nachdenken, warum hat der/ die Andere das getan, wollte
er/ sie uns damit absichtlich treffen, und verletzen, oder war es aus Gedankenlosigkeit,
warum ist das geschehen?

Auf gar keinen Fall
dürfen wir solche Vorfälle unter den Tisch kehren, denn so würden wir gerade
unserem Misstrauen Vorschub leisten, und unserem Gegenüber zu verstehen geben,
es ist mir wurscht, du kannst tun und lassen was du willst.

Regeln sollten gerade
in der Partnerschaft eine wichtige Rolle spielen, denn woher sollte sonst unser
Gegenüber wissen, womit er uns weht tut. Wir wollen uns gegenseitig ernst nehmen,
und dazu gehört auch die Arbeit der sittsamen Auseinandersetzung, ohne weitere
Verletzungen.

Somit schleifen wir
den Rohdiamanten unserer Liebe zu einem funkelnden Brillianten, wobei dann der
Effekt ist, dass wir uns gegenseitig immer besser verstehen lernen.

Der Herbstwind hat
die letzten bunten Blätter von den Bäumen geblasen, und die Vorfreude auf Weihnachten
wächst, und somit auch unsere Sehnsucht nach einem Menschen dem wir unsere Liebe
schenken können, und der uns dafür die seine schenkt. Gehen wir mit offenen Augen und Herzen durch
die schönen Straßen und Gassen, und zeigen dass wir auf der Suche nach einem/
einer Partner/ in sind, und kehren dann
in eine gemütliche Weinstube ein.

Und nun wie immer toi
toi toi, von ganzem Herzen Eure Peggy

www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

https://www.youtube.com/channel/UCqqC7K4vWqS0GpitiIQEZ4g