Für mich bedeutet
diese Zeit sehr viel, denn ich empfinde sie als sehr besinnlich, sie öffnet Herzen,
und lässt alles in einem funkelnden Lichterglanz erstrahlen.

Es duftet nach
herrlichen weihnachtlichen Gewürzen, es werden Plätzchen und Stollen gebacken,
Geschenke besorgt, alles geschmückt, und wir denken an Jeden, der uns im Leben
begegnet ist.

Gewiss gab es auch
unschöne Begegnungen, aber die wollen wir in dieser Zeit einmal ganz außer Acht
lassen, und vielleicht haben Menschen die uns nicht gut taten, mit der Zeit ja
auch dazu gelernt. Das wäre doch zumindest mal etwas erfreuliches, auch wenn
diese uns nicht mehr interessieren.

Wir werden milde
gestimmt, träumen jetzt schon von einem romantischen oder fröhlichen Weihnachtsessen,
und überlegen, wen wir dazu einladen, denn das wird nun allerhöchste Zeit
dafür, denn sonst sind allesamt schon ausgebucht, und wir stehen allein da, und
sind deshalb traurig.

Wir wollen vielleicht
auch mal Nachbarn oder Migranten dazu einladen, denn das bringt neuen Wind in
die Herzen, und neues Gedankengut ist immer was Feines.

Wenn wir nicht
genügend Geld dazu haben, können wir auch eine Mitbringparty veranstalten, und
mit jedem Einzelnen besprechen, was er/sie bereit sind dafür zu tun, und was
sie mitbringen.

Ich jedenfalls habe
gestern meinen Weihnachtspunsch angesetzt, und nenne ihn Glögi, er ist einfach
und köstlich, und erwärmt nicht nur den Körper, sondern auch die Herzen und Gedanken,
hilft dazu noch gegen allerlei Zipperlein, wegen der Gewürze, die hinein
kommen, und macht fröhlich.

Hier mein Rezept: je
200 Gramm Trockenpflaumen, Rosinen, und Aprikosen in einen mittelgroßen Topf
füllen, gut mit Rum bedecken, dann ein bis zwei Säckchen( Tee- oder
Kaffeefilter) mit folgenden Gewürzen füllen, zubinden und hinein geben.

Drei Stangen Zimt
zerbrochen- fünf Sternanis- 10 Nelken- 10 Kardamomkapseln- 10 Wacholderbeeren-
10 Pimentkörner- 1-2 Zimtblüten.

Eine Bio Apfelsine in
1/4tel Scheiben schneiden, und oben drauf legen.

Das Ganze erhitzen,
nicht kochen, und ca. eine Stunde lauwarm ziehen lassen.

Von diesem Getränk
füllt man dann eine Schöpfkelle in eine große Tasse, gießt mit Glühwein auf, und erhitzt dieses. Man
kann es auch mit Rotwein aufgießen, da
wird das Getränk stärker und herber. Die Früchte sollten immer mit Rum bedeckt
sein, (einfach nachgießen) dann reicht es den ganzen Winter für jeden Gast der
mal vorbei kommt.

Das ist auch eine
gute Gelegenheit wenn man Jemanden kennen lernt, ihn/sie dazu einzuladen, um
sie/ihn näher kennen zu lernen, und einen netten Flirt zu beginnen.

Und nun wie immer toi
toi toi- von ganzem Herzen Eure Peggy

www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

https://www.youtube.com/channel/UCqqC7K4vWqS0GpitiIQEZ4g