Dann wollen wir uns
mal darauf besinnen, wie man früher das Feuer angefacht hat, denn das war ohne
Zündhölzer gar nicht so einfach.

Genau so wenig
einfach ist es, das Feuer der Liebe zu zünden, denn auch dazu müssen wir viel
tun.

Zunächst einmal
sollten wir ganz tief in uns hinein horchen, ob wir überhaupt schon so weit
sind, dass wir unsere Liebe verschenken wollen, denn das ist eine
Grundvoraussetzung.

Wir können uns nur
dann wirklich verlieben, wenn unser Herz frei, und bereit dazu ist, ist es das
nicht, kanns auch nicht funken.

Wir sollten auch
unsere Hemmungen abbauen, damit wir offener auf Andere zugehen können.

Offen heißt auch,
dass wir unser Gegenüber offen anblicken, und nicht einfach schnell wieder
unseren Blick abwenden, und woanders hinschauen, wenn sich unsere Blicke
treffen. Wir werden dem Blick standhalten, und wenns uns dabei warm ums Herz
wird, zeigen unsere Augen das von ganz allein, denn sie werden leuchtend, und
funkeln. Das kann der Mensch, der uns sympathisch findet nicht übersehen, Er/Sie
nimmt es wahr, und strahlt zurück. Das ist der Moment, wo ein Funken entsteht,
also langsam nähern, behutsam sein, und nicht zaudern, wenn uns dieser Mensch
küssen will.

Weglaufen nützt dann
gar nichts mehr, denn dann hat es uns erwischt. Bei Manchen geht es dann sehr
leise und schweigsam zu, und andere wiederum überdrehen völlig, so wie das Feuer
auch, das eine glimmt, das andere lodert.

Unsere Aura verändert
sich, und das kann man sehen riechen hören oder tasten, in jedem Fall aber fühlen,
denn es wird uns warm ums Herz, und eine nie gekannte Freude, das Glücksgefühl
steigt in uns auf.

In diesem Jahr wollen
wir uns rechtzeitig um unser Faschingskostüm kümmern, denn die fröhliche Zeit
ist nicht mehr weit.

Seien wir keine Faschingsmuffel,
lassen wir uns etwas Lustiges einfallen, und uns ins Getümmel stürzen.

Wir sollten uns
hübsch, und verführerisch aufmotzen, denn wenn wir uns hässlich machen, könnten
wir dem Glück entgehen.

Auch Hexen können süß
aussehen, und Zauberer, Dschingis Kahn, oder Dornröschen, Schneewittchen, oder
die fesche Lola, der Bayernbub, oder der Pope, ganz egal, aber, wir wollen
gefallen, und keinen Tanz auslassen, der uns geboten wird.

Und nun wie immer toi,
toi, toi ,
von ganzem Herzen Eure Peggy

www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

https://www.youtube.com/channel/UCqqC7K4vWqS0GpitiIQEZ4g