Leider höre ich immer
wieder, dass es Menschen an Mut mangelt. Daran müssen wir arbeiten, so wie wir
auch an allem Anderen arbeiten müssen, was wir erreichen wollen.

Oftmals wurde der Mut
schon als Kind in uns zerstört, dadurch dass man uns alles verbot, und wir
angeblich alles falsch machten.

Es gilt sich daraus
zu befreien, denn das fühlt sich sicherlich an wie eine Zwangsjacke.

Natürlich schießen
wir beim Üben auch mal übers Ziel hinaus, und verwundern unser Gegenüber damit,
doch das soll uns nicht weiter stören, denn alles im Leben kostet Übung, bis
wie es richtig können. Wie heißt es so schön: „ Übung macht den Meister.“

Allein schon sich aus
dieser Zwangsweste zu befreien, kostet viel Zeit und Übung, die uns dann später
aber wieder zu Gute kommt.

Umsonst sagt man ja
auch nicht: „Ich muss dem und dem, Mut zusprechen“

Das tun wir in der
Regel dann, wenn Jemand einen schweren Schicksalsschlag oder Verlust erleidet,
und kaum noch weiter weiß vor Kummer.

Heute will ich Euch
Mut zusprechen, denn Mut steht Euch gut, und tut Euch gut.

Manchmal im Leben hab
ich gedacht, ich krieg jetzt aber die Wut, und genau an dem Punkt angelangt,
habe ich mir Mut gefasst, und einfach gesagt was ich denke. Manchmal bin ich
zwar angeeckt, aber das wurde mir mit der Zeit egal, jedenfalls hab ich dann
nicht mehr einfach alles geschehen lassen, sondern mutig nach meinen Wünschen
und Gusto gelenkt.

Dadurch verändert
sich das Leben. Zunächst weiß man gar nicht, ob einem das so gefällt, doch
irgendwann ist man bei sich selbst angekommen, und weiß, Halt und Stopp zu sagen, wenn einem was nicht
gefällt.

Ebenso weiß man dann
für sich und seine Belange zu kämpfen, ohne die falschen Worte zu benutzen, und
versetzt Andere damit in Erstaunen, ohne dass sie gleich aggressiv reagieren.
Selbst wenn doch, wir lernen uns zu wehren, und unsere Wünsche und Ziele mutig
anzustreben.

Nun fragen wir uns
auf Ehre und Gewissen, was wünschen wir uns denn eigentlich?

Wir wünschen uns
Liebe Glück und Geborgenheit, Frieden und Herzenswärme.

Nun naht der Frühling
in großen Schritten, und wir planen am Wochenende eine kleine Radtour zu
machen.

Wir wählen ein Ziel
aus, mit einem schönen Ausflugslokal, kehren ein, sehen uns ganz besonnen um,
und suchen uns einen Tisch mit netten Leuten aus, und fragen, ob wir uns dazu
setzen dürfen. Oder wir fragen den Kellner, wo es möglich ist, dass wir nicht
allein da sitzen, und uns langweilen.

Schon lernen wir
wieder nette Leute kennen, die wir nach weiteren Ausflugsmöglichkeiten fragen
können.

Die meißten Menschen
werden uns das gerne erzählen.

Und nun wie immer,
toi, toi, toi, von ganzem Herzen Eure Peggy

https://twitter.com/peggyhedwig

https://www.facebook.com/

www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

https://www.youtube.com/channel/UCqqC7K4vWqS0GpitiIQEZ4g